ANDERSSEIN ist eine üble Sache! Ob anders, weil aus einem anderen Kulturkreis stammend, oder weil höhere Bildung genossen, ob weil in einem anderen Gesellschaftssystem aufgewachsen, oder weil man einen gesundheitlichen Makel hat – ein jeder, der nicht mit der Strömung schwimmt, ist seiner Umgebung suspekt. Nun, man wird deshalb nicht mehr gleich als Hexe oder Ketzer verbrannt, aber leicht ist solch ein Leben auch nicht gerade. Besonders dann nicht, wenn niemand einem Fragen stellt und wenn man selbst nicht sprachgewandt genug ist, um seine Lage, seine Gedanken, seine Ideen, seine Wünsche zu erklären. Mal ist es zum Lachen, mal – zum Weinen: alles Menschen, Vertreter einer Gattung, und doch hören die Kämpfe gegeneinander nicht auf. Auf allen Ebenen, mit allen Konsequenzen – von harmlos privat bis tödlich ernst. Irgendwie will sich der Frieden in einem und um einen trotz der alljährlichen guten Vorsätze am Silvesterabend, trotz UNO – Resolutionen, Freiheitserklärungen und Menschenrechtsbe-kenntnisse nicht einstellen. Ein herrlich Ding ist diese Schöpfung!

<< zürück

-->