Erscheinungstermin: Juli/August 2010 bei Projekte-Verlag, Halle/S.

„Gefangen“ ist die Aussage der fünfzehn Kurzgeschichten, die – je drei um fünf verschiedenen Themen  gruppiert – sich gegenseitig ergänzen, jedoch völlig abgeschlossen und voneinander unabhängig sind. Kleine Zeichnungen unterstreichen noch da jeweilige Thema

Ob durch die Umstände der historischen Entwicklung, oder durch die Anforderungen einer rasanten wirtschaftlichen Entwicklung, wir unterliegen immer einem Zwang durch das jeweilige Staatsgebilde, dem wir uns unterordnen müssen. Doch der Drang, ein System zu vervollkommnen, treibt seltsame Blüten, die „stets das Gute wollen, doch das Böse schaffen“, womit sie einem das Leben kosten können, oder aber „bloß“ die Kreativität bereits im Keim ersticken. Der Terror eines Überwachungsstaates ist nicht geringer als der einer Diktatur. Nur anders.

<< zurück

-->