Die KOMMUNIKATION – sehr oft und für sehr viele ein Buch mit sieben Siegeln – ist Rahmenthema dieser Kurzgeschichten und Essays. Mangelnde oder unzulängliche Kommunikation im „kleinen“, privaten Alltag schafft zuweilen heitere Situationen, selbst wenn der gute Wille zur gegenseitigen Verständigung vorhanden ist. Die Folgen der allgegenwärtigen Missverständnisse, die zum Leben eines Ausländers gehören und durch die unterschiedliche Mentalität bedingt sind, sind nicht unbedingt schicksalhaft. Sie wirken manchmal grotesk, man kann darüber herzhaft lachen oder auch nur schmunzeln. Das kleine Buch will aber nicht nur erheitern. Es soll den Leser ein wenig neugierig machen, ihn auf unterhaltsame Weise aufmerksamer und sensibler werden lassen und ihm bewusst machen, welch wichtige Rolle eine gut funktionierende Kommunikation im Zusammenleben von Menschen verschiedenster Art spielt. Gerade in der heutigen Zeit ist diese Thematik wichtig genug, um einmal darüber nachzudenken und sich des Problems bewusst zu werden.

Im Vergleich zur Privatsphäre kann mangelnde Kommunikation im gesellschaftlichen Leben und in der Politik hochentwickelter Industrieländer, die für sich den Anspruch erheben, demokratisch zu sein, folgeschwer, gelegentlich auch katastrophal sein, weil sie unmittelbar in menschliche Schicksale eingreift. Sie kann behördlichen Zwang zur Folge haben und kann im allgemeinen Globalisierungstrend sogar rohe Gewalt hervorbringen, die mit unserer zivilisierten, ehemals so kulturvollen Gesellschaft nicht mehr zu vereinbaren ist. Ein sehr aktuelles, anspruchsvolles Thema!

<< zurück

-->